LAB to FAB

Laboratory to Fabrication (Vom Labor zur Fabrikation)

Hochskalierung eines Produkts von kleinen Mengen im Labor (Größenordnung: Gramm) zur Massenproduktion in einer Fabrik (Größenordnung: Mehrere Kilogramm bis zu Tonnen)

Ladungstransport

Als Ladungstransport bezeichnet man den Vorgang, bei dem elektrische Ladungen von einem Molekül auf ein anderes übergehen. In einer OLED werden die Ladungen (im Bsp. Elektronen und Löcher), durch ein elektrisches Feld von den Elektronen zu der Emissionsschicht transportiert.

LCD

Liquid Crystal Display (Flüssigkristalldisplay)

LCD ist eine Flachbildtechnologie, die Flüssigkristalle benutzt, um Licht zu beeinflussen. LCDs emittieren selbst kein Licht und benötigen eine Hintergrundbeleuchtung (typischerweise ein kalte kompakte Fluoreszenzlampe oder LED).

LCoS

Liquid Crystal on Silicon (Flüssigkristall auf Silizium)

LCD, der auf einem kristallinen Siliziumsubstrat hergestellt wird, führt zu kleinen Pixelgrößen und höchsten Auflösungen. LCoS wird für Mikrodisplays verwendet.

LED

Light Emitting Diode (Licht emittierende Diode)

Eine LED ist ein Bauteil, das aus einem anorganischen Halbleiter hergestellt wird und Licht aussendet, wenn Strom angeschlossen ist. LEDs werden als Hintergrundbeleuchtung für LCDs und als generelle Beleuchtung verwendet.

lm

Lumen

Eine Maßeinheit für die Stärke eines Lichtes, wie sie vom menschlichen Auge wahrgenommen wird. Es wird auch verwendet um die Lichtstärke von Lampen anzugeben. Zum Beispiel erzeugt eine  23Watt Leuchtstoffröhre etwa 1500 lm.

lm/W

Lumen pro Watt

Lumen pro Watt ist die Einheit der Energie-Effizienz, die ein Maß für die Leuchtstärke von Lichtquellen ist. Typische lm/W-Werte sind: Glühlampe: 10lm/W, Halogenlampe: 25lm/W, Leuchtstoffröhre: 50-75lm/W, LED: 80-100lm/W (theoretisches Limit für weißes Licht: 200lm/W), OLEDs: Heute 10-45lm/W (theoretisches Limit: 150-170lm/W).

Luminanz

Luminanz (Leuchtdichte)

Maß für die wahrgenommene Helligkeit einer Licht emittierenden Oberfläche (z.B. Display).

LUMO

Lowest Unoccupied Molecular Orbital (Tiefstes unbesetztes Molekülorbital)

Ein Orbital beschreibt die Wellenfunktion eines Elektrons und gibt an mit welcher Wahrscheinlichkeit sich das Elektron an einem bestimmten Ort aufhält. In einem Molekül gibt es verschiedene Orbitale, die von Elektronen besetzt werden können. Das LUMO gibt das Orbital mit der niedrigsten Energie an, das nicht mit Elektronen besetzt ist.